Loading...

Wandern und Gesundheit

Wandern macht bekanntlich nicht nur Spaß, sondern ist auch unschlagbar gesund. Die einzige Nebenwirkung die es gibt, ist, dass man sich bewegen muss. Wir sind zwar keine Ärzte, aber listen hier gerne einmal auf, was Wandern für positive Eigenschaften hat.

  • senkt den Sauerstoffbedarf des Herzens
  • wirkt antiarrhytmisch (gegen Herzrhythmusstörungen)
  • antihypertensiv (blutdrucksenkend)
  • verbessert die Fließeigenschaft des Blutes
  • vermindert die Arterioskleroseentwicklung (Arteriosklerose=“Arterienverkalkung“; Systemerkrankung der Schlagadern (Arterien), die zu Ablagerungen von Blutfetten, Thromben, Bindegewebe und in geringeren Mengen auch Kalk in (und nicht etwa an) den Gefäßwänden führt
  • beeinflusst die Hämodynamik (Blutfluss) und den Metabolismus (Stoffwechsel)
  • verbessert das Wohlbefinden und die Psyche
  • alles ohne physiologische (körperliche) Nebenwirkungen