Loading...

Naturschauspiele

Wer sich für einen Wanderurlaub in Bad Urach entschieden hat, kann sich auf zahlreiche Naturschauspiele freuen. Nicht umsonst befindet sich Bad Urach inmitten des Biosphärengebiets Schwäbische Alb und des UNESCO Global Geoparks Schwäbische Alb.

Uracher Wasserfall

Der Uracher Wasserfall gilt als einer der schönsten Wasserfälle der Schwäbischen Alb und ist eines unserer Naturhighlights in Bad Urach.

Der Uracher Wasserfall ist wohl der bekannteste der Schwäbischen Alb und zählt zu den besonderen Sehenswürdigkeiten des "UNESCO Global Geopark Schwäbische Alb" und des UNESCO anerkannten "Biosphärengebiet Schwäbische Alb". Somit ist der Besuch des Wasserfalls ein absolutes "Muss" für jeden Besucher Bad Urachs.

Knapp 40 Meter stürzt das Wasser von der Wasserfall Hochweise über die Albtruffkante in die Tiefe. Was den Uracher Wasserfall so einzigartig macht, sind die unterschiedlichen Perspekitven, aus denen man das Naturschauspiel beobachten kann. Von unten können Sie bestaunen, wie der Wasserstrahl in die Tiefe stürtzt und sich dann über moosbedeckete Steine in vielen kleinen Rinnsalen weiter ins Tal hinab schlängelt. Wenn Sie die steilen Stufen an der Seite des Falls hinauf steigen, bekommen Sie immer wieder neue Eindrücke dieses Naturschauspiels. Oben auf der Hochwiese angekommen, können Sie schließlich von der Brücke über dem Wasserfall beobachten, wie das Wasser über die Tuffsteinkante fällt.

Nicht nur der Wasserfall, sondern auch die unberührte Natur rund um den Wasserfall, machen den Ausflug bzw. die Wanderung zum Uracher Wasserfall zu einem einzigartigen Erlebnis.

Alles zum Uracher Wasserfall

Burgruine Hohenurach

Bad Urach

Im 11. Jahrhundert von den Grafen von Urach errichtet, im 16. Jahrhundert durch die Herzöge von Württemberg zur Landesfestung ausgebaut. Seit 1765 Ruine und das Wahrzeichen Bad Urachs.

Details

Gütersteiner Wasserfall

Bad Urach

Bei dem Gütersteiner Wasserfall fällt das Wasser in vielen kleinen Kaskaden in ein gefasstes Becken. Dadurch hat dieser Wasserfall einen ganz eigenen Charakter. Dieser ist versteckter und romantischer aber nicht weniger beeindruckend als der Uracher Wasserfall.

Details

Aussichtsfelsen

Durch die Tallage am Fuße der Schwäbischen Alb, führen viele Wanderwege hinauf zu fantastischen Aussichtsfelsen entlang der Albkante. Damit Sie sich einen Überblick verschaffen können, haben wir für Sie die spektakulärsten zusammengestellt. 

Details

Burgruine Hohenwittlingen

Bad Urach

Die Burgruine Hohenwittlingen und der dazugehörige Parkplatz im Bad Uracher Stadtteil Wittlingen sind aufgrund der Corona-Situation gesperrt. Die Platzverhältnisse auf der Burgruine sind sehr beengt, weshalb es nicht möglich ist dort den notwendigen Abstand einzuhalten.

Die Burgruine liegt oberhalb des Bad Uracher Stadtteils Wittlingen. Von der Burgruine aus haben Sie einen herrlichen Ausblick über die grüne Hügellandschaft der Uracher Alb und ins Ermstal. Sie können diesen Aussichtspunkt mit einer Wanderung und einem Besuch der Wolfschlucht und der Schillerhöhle verbinden.

Details

Falkensteiner Höhle

Bad Urach

Die Falkensteiner Höhle ist eine aktive Wasserhöhle, die von der Elsach durchflossen wird.

Details

Schillerhöhle

Bad Urach

Die Schillerhöhle ist eine der Höhlen auf der Schwäbischen Alb, die in Teilen auch für jedermann geöffnet ist. Den Leserinnen und Lesern des 1876 erschienenen Romans "Rulaman" von David Friedrich Weinland ist die Höhle auch als Tulkahöhle ein Begriff.

Details

Schau- und Lehrgarten Obst

Bad Urach

Beschaulich liegt der Lehr- und Schaugarten des Obst- und Gartenbauvereins Bad Urach in der städtischen Obstanlage am Unteren Galgenberg. Weit reicht der Blick in Richtung Kurzentrum und Stadt.

Details

Runder Berg

Bad Urach

Auf dem Runden Berg bei Bad Urach befanden sich mehrere vor- und frühgeschichtliche Höhensiedlungen, insbesondere die Burg eines alemannischen Kleinkönigs.

Details

Rulamanweg

Bad Urach

Der Rulamanweg möchte anregen zum Nachdenken über die Geschichte und über die Zukunft der Menschheit. Er wurde inspiriert durch das Jugendbuch "Rulaman" des Wittlinger Naturforschers David Friedrich Weinland.

Details