Loading...

Wilde Alb - Naturschätze zwischen Felsen, Höhlen und Wasserfällen

23. November 2019, 16:30 Uhr, Schlossmühle Bad Urach

Premiere des Bildbandes, der Ausstellung und der Multivisionsshow mit Minister Untersteller in Bad Urach.

Wilde Alb: neuer Bildband, Ausstellung und Multivisionsshow
Wilde Alb: neuer Bildband, Ausstellung und Multivisionsshow - © Nill Bernd

Rauschende Wasserfälle, spitze Felsen und tiefe Höhlen – über drei Jahre waren die Fotografinnen und Fotografen der Regionalgruppe Württemberg-Bayern der Gesellschaft für Naturfotografie auf der Alb unterwegs. Zu jeder Tages- und Nachtzeit und bei jedem Wetter haben sie die Besonderheiten dieser Landschaft in atemberaubenden Aufnahmen festgehalten. Eine Auswahl ihrer besten Bilder aus dem Fotoprojekt „Wilde Alb“ können nun in einem Bildband, einer Ausstellung und in einer Multivisionsshow bestaunt werden.

Eine Liebeserklärung in Bildern an eine der schönsten und artenreichsten Landschaften Deutschlands – der Schwäbischen Alb.

Die öffentliche Premiere findet im Beisein von Umweltminister Franz Untersteller am Samstag, den 23. November 2019 um 16.30 Uhr in Bad Urach im Dettinger Saal der Schlossmühle statt. Nach der Buchpräsentation geht es um 17:45 Uhr mit der Vernissage der Ausstellung im Stadtmuseum Bad Urach weiter. Und zu guter Letzt wird die live kommentierte Multivisionsshow um 19.30 Uhr im Dettinger Saal gezeigt.

Die Ausstellung ist bis zum 6. Januar 2020 im Stadtmuseum zu sehen. Im Anschluss macht sie Station im Naturkundemuseum der Stadt Ulm, dem Biosphärenzentrum in Münsingen, dem Naturschutzzentrum in Eriskirch sowie dem Haus der Wirtschaft in Stuttgart. Weitere Informationen und aktuellen Termine können im Internet unter www.wildealb.de abgerufen werden.