Loading...

Das neue Spiel „Attempto“ lädt zu einem interaktiven Abenteuer in Bad Urach ein

Für die Besucher von Bad Urach wurde ein neues Spiel aus dem Bereich Suddenlife Gaming konzipiert. In und um Bad Urach warten spannende Aufgaben, die es zu lösen gilt. Wer erfahren will, was dahinter steckt und Spaß am spielerischen Entdecken hat, sollte unter www.badurach-attempto.de die neuen Web App ausprobieren.

In der interaktiven Geschichte treffen die Spieler auf Eddie – Dauerkurgast, Hobby-Historiker und großer Fan von Graf Eberhard. Sobald man sich angemeldet hat, klingelt auch schon das Smartphone „Hallo?! hier ist Eduard Süßholz…ich wollte nur mal schnell testen ob das die richtige Nummer ist. Freut mich, dass du dich bei unserer interaktiven Geschichte angemeldet hast. Wir werden uns bald näher kennen lernen. Es gibt so viel was ich dir erzählen muss...“

Eddie tritt als fiktiver Charakter auf, der auf unterhaltsame Weise zu besonderen Orten und beliebten Sehenswürdigkeiten von Bad Urach führt. Durch Fragen, Rätsel und Herausforderungen per SMS oder Anruf, hilft er den Spielern dabei, die sogenannte Attempto-Kraft die auch Graf Eberhard verspürte, zu erlangen. So gilt es zum Beispiel im Stiftshof herauszufinden, was aus dem Stift wurde, nachdem es 7 Jahre lang als Fohlenstall des königlichen Gestüts genutzt wurde? Die Antwort muss per SMS an Eddie geschickt werden. Für jede gemeisterte Aufgabe bekommt man Punkte und schaltet so nach und nach weitere Teile der Geschichte frei. Darin berichtet Eddie auf teils witzige, teils spannende Weise von seinen Nachforschungen.

Wo gestartet wird und wie viele der insgesamt 10 Stationen am Stück absolviert werden, entscheidet jeder für sich selbst. Die App zeigt an, wie weit das nächste anzusteuernde Ziel entfernt ist. Mit dabei sind beispielsweise das Residenzschloss, der Marktplatz, die Amanduskirche und weitere Sehenswürdigkeiten in der Stadt, die stark von Graf Eberhard geprägt wurden. In der Natur lädt die Burgruine Hohenurach ebenso zum  interaktiven Abenteuer ein wie der Uracher Wasserfall oder der Rutschenfels.

Konzipiert wurde die App vom Leipziger Unternehmen Thadeus Roth, das im vergangenen Jahr sein Projekt vorgestellt und Pilotgemeinden für die Teilnahme gesucht hat. Tourismuschef Torsten Clement war direkt begeistert von der vorgestellten Idee: „Die App vereint auf geniale Weise unsere bemerkenswerte Lokalgeschichte mit Sehenswürdigkeiten und modernen Kommunikationsmitteln und begleitet unsere Besucher unaufdringlich. Durch die Vielzahl an Stationen ist das Spiel vor allem für unsere Übernachtungsgäste ein neues attraktives Angebot und durch die Vielzahl der Stationen in der Innenstadt versprechen wir uns hier einen kleinen Beitrag zur Stärkung von Gastronomie und Einzelhandel. “