Loading...

Aktuelle Sperrungen und Einschränkungen

Stand 29.05.2020

Um einen Beitrag zur Verlangsamung der Virusausbreitung zu leisten, zur Umsetzung der Corona-Verordnung der Landesregierung aber auch aus ganz anderen Gründen sind einige Angebote und Einrichtungen aktuell gesperrt bzw. geschlossen. Nachfolgend finden Sie hierzu eine Übersicht. Generell empfehlen wir aktuell möglichst daheim zu bleiben und sich an die verordneten Abstandsregeln zu halten und für Wanderungen, Spaziergänge und Radtouren weniger stark frequentierte Waldbereiche zu nutzen.

Folgende Einrichtungen sind komplett geschlossen:

  • AlbThermen
  • Höhenfreibad

 

Zeitweise Wegsperrung des Premiumwanderweges Hohenurachsteig

Seit dem 25.3.2020 wird von Montag bis Donnerstag von 7 - 10 Uhr und 18 - 19 Uhr der Zuweg zur Burg ab der Kreuzhütte und der Weg vom Maisenbachtalparkplatz zur Kreuzhütte gesperrt. In diesem Zeitraum fahren auf dem Weg schwere Baumaschinen mit Materialtranpsort für die Sanierung der Burgruine Hohenurach.

 

Sperrung der Burgruine Hohenwittlingen im Bad Uracher Stadtteil Wittlingen 

Da in der Burganlage aus räumlichen Gründen das Einhalten der Abstandsregel nicht möglich ist, ist die Burgruine derzeit gesperrt. Die dortigen Wanderwege wie zum Beispiel der Hohenwittlingensteig bleiben jedoch weiterhin geöffnet.  Wanderer werden dringend darum gebeten, auf die vorgeschriebenen Sicherheitsabstände zu achten.

 

Parkplätze im Maisental (Parkplatz Uracher Wasserfall) sind größtenteils gesperrt

Die Wanderparkplätze im Maisental (P23), von welchen man u.a. den Uracher und den Gütersteiner Wasserfall besuchen kann, sind zum größten Teil gesperrt. Es wird empfohlen aktuell weniger stark besuchte Waldbereiche für Wanderungen und Spaziergänge aufzusuchen.

Umleitung Wasserfallsteig beim Reitvereins Bad Urach

Beim Premiumwanderweg Wasserfallsteig ist ab heute eine Umleitung beim Reitverein eingerichtet. Bitte beachten Sie dazu die Hinweisschilder, da die Betretung des Reitvereins Bad Urach derzeit untersagt ist. Dies dient dem Schutz der dort arbeitenden Menschen und letztlich dem Schutz der Pferde, um welche sich die Mitarbeiter zu kümmern haben. Stand: ab 29.05.2020