Loading...

11 - Rund um Ramschel

Wandern

Die Rundwanderung durch den einstigen Besitz des Klosters Bebenhausen bei Tübingen bietet nicht allzu viel Aussicht, dafür aber besonders interessante Waldbilder. An heißen Sommertagen spendet der Hochwald kühlen Schatten.
Die Wege sind auch bei feuchter Witterung bequem zu begehen und größere Steigungen gilt es nicht zu überwinden.

 

  • Typ Wandern
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 1:14 h
  • Länge 4,9 km
  • Aufstieg 103 m
  • Abstieg 103 m
  • Niedrigster Punkt 730 m
  • Höchster Punkt 776 m

Beschreibung

Die ehemalige Residenzstadt Bad Urach liegt mitten im UNESCO Biosphärenreservat Schwäbische Alb. Herrliche Natur, gute Luft und die pittoreske Fachwerkstadt sorgen für ein entspanntes, tiefes Durchatmen und erholsame Urlaubstage.

Ab dem Parkplatz wandern wir zunächst nach Südosten auf den Waldrand zu. Die alten Obstbäume an der Straße sind eine Erinnerung an den einst bedeutenden Obstanbau auf den Wiesen rings um Bad Urach-Hengen. Bei der talwärts führenden Abzweigung zum Schützenhaus gehen wir weiter geradeaus, an der Obstbaum-Allee entlang.
Am Waldrand biegen wir nach rechts in einen Forstweg ein, von dem aus wir Einsicht in das kleine, trockene Waldtal Engertle haben, bevor er in den Wald Ramschel hineinführt. Bei einer Waldhütte biegen wir nach rechts in einen Forstweg ein. Nach einer Linkskurve gegenüber einer Waldhütte wandern wir zuerst durch Hochwald, dann entlang der Bergkante zum Brucktal hin.
An der senkrechten Einmündung unseres Weges in einen weiteren Forstweg wandern wir nach rechts weiter. Eine Tafel an einem Baum zeigt an, dass wir uns im Walddistrikt Marienbuch befinden. Wir kommen zum Waldrand, wo wir zuerst den Ausläufer eines kleinen bewaldeten Tales queren und dann zu den landwirtschaftlich genutzten Grundstücken des Hofgutes Agilshardt kommen, zwischen denen ein Güterweg verläuft. In diesen Weg biegen wir nach links ein.
Wer auf einem Abstecher das knapp einen Kilometer entfernte Hofgut Aglishardt kennenlernen möchte, gehe jedoch nach rechts. Wir aber wandern auf der alten Verbindungsstraße zwischen Bad Urach-Hengen und dem Hofgut Aglishardt an den Feldern des Gutes entlang. In einer Linkskurve des Güterwegs mündet von rechts der Weg vom bewaldeten Mönchsberg ein. Dieser Wanderweg ist mit einem gelben Dreieck bezeichnet. In diesem Bereich haben wir nun auch einen schönen Blick auf Römerstein-Böhringen (757 m), das von einer bewegten, stark kuppenreichen Wald- und Wiesenlandschaft umgeben ist.
Hinter Böhringen ist der Römerstein (874 m) mit seinem Aussichtsturm sichtbar, die höchste Erhebung der Uracher Alb.
Nach einer kurzen Wegstrecke durch den Wald kommen wir zu einer Rodung, die zum Hofgut Aglishardt gehört. In diesem Gebiet stand einst der Weiler Zimmerbuch.
Über die Lichtung schweift der Blick auf das Gelände des ehemaligen Münsinger Truppenübungsplatzes um den Bereich des aufgelassenen Dorfes Gruorn, von dem nur noch die Kirche und einige wenige Gebäude stehen. Hinter der Lichtung tauchen wir noch mal kurze Zeit in den Wald Zimmerbuch ein. Am Waldrand treffen wir dann auf die Obstbaum-Allee, die uns zum Wanderparkplatz zurückführt.

Festes Schuhwerk, Wanderstöcke und Trittsicherheit ist für diese Tour zu empfehlen.

Entdecken Sie auch unsere 5 Premiumwanderwege Grafensteige: Wasserfallsteig, Hohenurachsteig, Hochbergsteig, Hohenwittlingensteig oder Seeburgsteig . Alle Premiumwanderwege führen Sie zu den schönsten Plätzen Bad Urachs.
http://www.badurach-grafensteige.de

Unsere Rundtouren sind keine Spazier- sondern Wanderwege. Festes Schuhwerk, Wanderstöcke und Trittsicherheit ist für alle Touren zu empfehlen. Insbesondere nach und während Regenfällen sowie in den Wintermonaten können das kalkhaltige Gestein und der Boden vor allem im Hangbereich sehr rutschig sein. Wir bitten Sie um entsprechende Vorsicht.

Bitte wählen Sie im Notfall stets die Nummer 112. Bitte erwähnen Sie gegebenenfalls, dass sich die verunglückten Personen im unzugänglichen Gelände befinden, so dass auch die Bergwacht Bad Urach informiert wird und so kein unnötiger Zeitverlust bei der Rettung entsteht.

An den Pfosten der Pfeilwegweiser finden Sie eine Plakette mit der genauen Standortnummer. Diese ist bei der Leitstelle bekannt. Im Notfall ist so schnelle Hilfe gewährleistet.

Auf der B28 Richtung Bad Urach fahren. Dann zur Landstraße 245 (Bad Urach - Hengen - Römerstein), dort liegt auf freiem Feld der Wanderparkplatz Zimmerbruch.
P33 - Zimmerbuch
Mit der Ermstalbahn bis Bahnhof Bad Urach. Ab ZOB mit der Buslinie 7642 bis zur Haltestelle Hengen-Rathaus. Von dort ca. 600 m bis zum Parkplatz.